An alle ehemaligen Grüpplinge, Jugendleiter, Teestuben-Besucher, KiBiTa-Veteranen, und WH-Alumni,

unser WH ist in die Jahre gekommen und braucht nach all den Jahren dringend eine Renovierung. Noch klafft eine Lücke in der Finanzierung – wir hoffen mit Eurer Hilfe diese Lücke zu schließen!

Das Wölfelsche Häuschen (WH) unterhalb des Esperhauses war ursprünglichein altes Bauernhaus der Familie Wölfel und steht seit Jahrzehnten unserer Jugendarbeit in Uttenreuth zur Verfügung. Heute wie damals treffen sich Jugend und Konfirmandengruppen im WH in einem geschützten Rahmen. Das ist ein hohes Gut. Gruppentreffen, Feste, Sitzungen,  Austausch, geistliches Leben und vieles mehr findet regelmäßig im WH statt. Das Haus bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, Jugendarbeit weitgehend selbständig zu organisieren, Verantwortung zu übernehmen und demokratische Strukturen einzuüben. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten tragendie Jugendlichen auch Verantwortung für das Haus, erledigenMalerarbeiten und Kleinreparaturen.

Nun steht dringend eine grundlegende Sanierung an. Vor allem das Dachmuss komplett erneuert und Gebälk und Dachpfannen ausgetauscht werden.Die Kirchengemeinde plant eine Baumaßnahme mit einem  finanziellen Gesamtumfang von rund 225.000 Euro.

In dem Finanzierungsplan mit hohen Eigenmitteln und incl. Zuschüssen(Gemeinde, Landeskirche, Jugendring) besteht noch eine Finanzierungslücke von 30.000 €, die die finanziellen Möglichkeiten des regulären Haushaltes deutlich übersteigt.

Liebe Ehemalige und der Jugendarbeit Uttenreuth Verbundene, liebe Alumni, ihr hattet, WIR hatten eine prägende, eine tolle Zeit in UNSEREM WH. Helft uns, dieses Haus mit seinen Räumen für eine lebendige Jugendarbeit auch für die Jugendlichen von heute und morgen zu erhalten. Wenn ihr mit Eurer Spende helfen wollt, überweist bitte mit dem Betreff

“WH Alumni” auf folgendes Konto
Evanglische Kirchengemeinde Uttenreuth
Sparkasse Erlangen
IBAN: DE72 763500 0000 1500 1692
BIC: BYLADEM1ERH

Jeder Betrag ist willkommen und hilfreich.

Die Spende kann bei der Einkommensteuer als Sonderausgaben abgesetzt werden. Die Finanzämter erkennen Euren Zahlungsbeleg bis 200 €   an. Bei Zahlungen ab 200 € erstellen wir selbstverständlich eine Bescheinigung über die Spende.

Zum Abschluss noch der Hinweis: Wir versuchen, möglichst viele zu erreichen und dabei den Datenschutz zu wahren. Deshalb sammeln wir nicht zentral viele Adressen, sondern hoffen, dass sich der Aufruf mit Eurer Hilfe innerhalb des Netzwerks aus Ehemaligen verbreitet. Dadurch kann es natürlich passieren, dass der eine oder andere von Euch diese Nachricht mehr als einmal erhält.

Rückfragen kann jeder/jede von Euch direkt an peter.klinger@web.de schicken